Die Konfirmation (lat. confirmatio „Befestigung“, „Bekräftigung“, „Bestätigung“) ist eine feierliche Segenshandlung in den meisten evangelischen Kirchen, in der Neuapostolischen Kirche, der Apostolischen Gemeinschaft und in der Christengemeinschaft. Die Segnung markiert den Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter. [Wikipedia, Konfirmation]

In den deutschen Landeskirchen findet die Konfirmation üblicherweise im Alter von 14 Jahren, also in der Regel im siebten und achten Schuljahr statt. Sie beginnt ab dem Juni eines Jahres.

Die Vorbereitung auf die Konfirmation dauert nach Kirchenordnung der EKHN 12 Monate und beinhaltet Arbeitseinheiten von mindestens 70 Zeitstunden. Bei Freizeiten und Projekten werden nur die Arbeitseinheiten berücksichtigt. Während dieser Zeit sind die Konfirmanden angehalten, regelmäßig die Gottesdienste ihrer Kirchengemeinde zu besuchen.

Die Gruppengröße in der Konfirmandenarbeit soll die Zahl von 25 Konfirmanden nicht überschreiten und die Zahl von 8 nicht unterschreiten. Ist Gruppengröße zu gering, so werden die Konfirmanden in Zusammenarbeit mit einer anderen Kirchengemeinde ausgebildet. [EKHN, KonfVO]

In der Regel findet einige Monate vor der Konfirmation eine mehrtätige Freizeit statt. Die Konfirmanden präsentieren die Ergebnisse ihrer Ausbildung dann an Christi Himmelfahrt, ihre eigentliche Konfirmation findet am direkt darauf folgenden Sonntag an Exaudi statt.

Als Jubiläum der Konfirmation wird hier in der Gemeinde zum Beispiel die Eiserne Konfirmation (65. Jahrestag) gefeiert.

JahrgangTeilnehmer
2019 / 2020 16
2020 / 2021 4